Referat Artenschutz & Erhaltungszucht

Das Referat für Artenschutz & Erhaltungszucht spannt einen weiten Bogen von Fragen dieser zwei großen Bereiche. Sollten Sie spezielle Fragen zum Artenschutz in Europa oder den Erhaltungszuchtprojekten haben, dann sind Sie hier richtig.

Zahlreiche Faktoren sind auf den weltweit anhaltenden Rückgang der Arten und ihrer Populationen zurückzuführen. Die biologische Vielfalt nimmt dramatisch ab. Ein immer größer werdendes Thema sind Gebietsfremde Arten oder Neobiota. Gebietsfremde Arten gelten weltweit als eine der wichtigsten Bedrohungen der Biodiversität und verursachen hohe finanzielle Verluste. Hier handelt es sich um Pflanzen, Tiere, Pilze und Mikroorganismen, die durch den Menschen in Regionen gelangen, die sie aus eigener Kraft nicht erreichen können.

Der weltweit anhaltende Rückgang der biologischen Vielfalt und insbesondere der Rückgang der Arten und ihrer Populationen ist auf zahlreiche Faktoren zurückzuführen. Die so genannten invasiven gebietsfremden Arten (Invasive Alien Species, IAS), können die heimische Biodiversität und die damit verbundenen Ökosystemleistungen gefährden oder nachteilig beeinflussen. Die Auswirkungen können von der Verdrängung heimischer Arten, durch Hybridisierung bis zur Übertragung von Krankheiten auf Fauna und Flora reichen.

Mit den Erhaltungszuchtprojekten im ÖVVÖ möchte der Verband seinen Beitrag zur Erhaltung, im natürlichen Verbreitungsgebiet, gefährdeter Arten leisten. Der erste und wichtigste Schritt ist hier eine Bestandserfassung mit einer anschließenden Bestandssicherung. Das Ziel ist, dauerhaft sich selbst erhaltende Populationen der jeweiligen Arten aufzubauen bzw. zu erhalten, um nicht auf Naturentnahmen angewiesen zu sein. Zum weiteren Schritt, bei Bedarf Tiere zur Bestandsstützung bzw. zur Wiederansiedelung zur Verfügung stellen zu können, ist noch sehr viel Arbeit und Zeit nötig. Hier baut der ÖVVÖ auf Projektmitglieder, unterstützt werden wir jetzt schon von einigen Zoologischen Gärten. Ohne Erhaltungszuchtprogramme wären Tierarten wie Wisente, Przewalskipferde, Mhorrgazellen, Kalifornische Kondore und auch verschiedene Buntbarscharten der Gattung Haplochromis aus dem ostafrikanischen Viktoriasee bereits ausgestorben.

Damit die genetische Vielfalt zu mindestens 90% für die kommenden 200 Jahre erhalten werden kann, ist abhängig von der Generationszeit der jeweiligen Arten, eine Mindestanzahl an Individuen notwendig. Helfen Sie mit, Informieren Sie sich über die Erhaltungszuchtprojekte des ÖVVÖ und arbeiten Sie aktiv oder auch passiv mit!

Kontakt: ae.referat@oevvoe.org

Kontaktpersonen

Erik Schiller


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Artenschutzbeauftrager des ÖVVÖ, Koordinator der Erhaltungszuchtprojekte des ÖVVÖ
Telefon:
Email: ae.referat@oevvoe.org

Harald Bieringer, Msc


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Referent für Arten-, Natur- und Tierschutzangelegenheiten, Fachbeirat in rechtlichen Angelegenheiten
Telefon:
Email: Rechtsberatung@oevvoe.org

Heinrich Schlemmer


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Referent für Arten-, Natur- und Tierschutzangelegenheiten
Telefon:
Email: ae.referat@oevvoe.org

Ingo Hess


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Referent für Arten-, Natur- und Tierschutzangelegenheiten
Telefon:
Email: ae.referat@oevvoe.org

Manuel Harringer


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Referent für Arten-, Natur- und Tierschutzangelegenheiten
Telefon:
Email: ae.referat@oevvoe.org

Peter Hofer


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Referent für Arten-, Natur- und Tierschutzangelegenheiten
Telefon:
Email: ae.referat@oevvoe.org
Anton Lamboj

Mag. Dr. Anton Lamboj


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Leiter Stv. ANT-Referat
Telefon:
Email: ae.referat@oevvoe.org
Martin Metlicka

Mag. Martin Metlicka


Verband: Referat Artenschutz & Erhaltungszucht
Funktion: Fachbeirat in rechtlichen Angelegenheiten
Telefon:
Email: Rechtsberatung@oevvoe.org

Aktuelles

Preisübergabe (v.l.n.r.: M. Jesenko, Ch. Stickler und A. Schramm)

Glücksrad-Gewinner von den Artenschutztagen - Übergabe des ersten Preises

16.09.2020 - 20:02

Übergabe des ersten Gewinns aus dem Glücksradspiel von den Artenschutztagen im Zoo Schönbrunn vom 4. bis 6. September 2020

Auch dieses Jahr war bei den Artenschutztagen unsere Glücksrad...

weiterlesen
Anglerspiel bei den Artenschutztagen im Zoo Schönbrunn

ÖVVÖ Stand bei den Artenschutztagen im Zoo Schönbrunn

11.09.2020 - 10:17

Von 4.-5. September waren wir wieder mit einem Stand bei den Artenschutztagen im Tiergarten Schönbrunn vertreten. Das Wetter spielte an beiden Tagen hervorragend mit und dementsprechend viele...

weiterlesen

Absage 14. ÖVVÖ Bundeskongress

18.03.2020 - 17:32

Absage 14. ÖVVÖ Bundeskongress

Mit schwerem Herzen haben wir uns heute durchgerungen, den 14. ÖVVÖ Bundeskongress 2020, der vom 29. bis 31. Mai 2020 in Knappenberg in...

weiterlesen

Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Oberösterreich

15.02.2020 - 13:53

Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Oberösterreich

Am Montag, den 10. Februar 2020 fand in Linz die Verleihung der Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich statt. Der...

weiterlesen
Die Gewinner der Vivaristkpreise 2020 (v.l.n.r.: G. Gabler, A. Schramm, G. Schaffer, M. Schwayer, Dir. R. Reisenberger, S. Roehl)

Vivaristik Preise des ÖVVÖ

26.01.2020 - 20:07

...

weiterlesen
Science Day 2020 im Haus des Meeres

Einladung zum Science Day im Haus des Meeres

30.12.2019 - 12:56

Am Donnerstag den 23. Jänner 2020 findet ab 18:00 im Haus des Meers, Fritz-Grünbaum-Platz 1, 1060 Wien, der ...

weiterlesen
Benitochromis nigrodorsalis Moliwe Männchen

Projektmitglieder dringend gesucht!

30.09.2019 - 19:54

Wir suchen neue Projektmitglieder für das Erhaltungszuchtprojekt Moliwe...

weiterlesen
CITES

CITES Vertragsstaatenkonferenz Ergebnisse

17.09.2019 - 15:26

Der ÖDAST und der ÖVVÖ sind vom Bundesministerium...

weiterlesen

Burgenland: Gesetz gegen Ragweed (Ambrosia artemisiifolia)

09.08.2019 - 07:29

Das aus Nord-Amerika stammende einjährige Ragweed produziert zur Blütezeit im Spätsommer/Herbst große Mengen an Pollen, die starke Allergien auslösen können.

Der volkswirtschaftliche...

weiterlesen
Ausschreibung Jugendförderpreis "Junge Forscher" 2020

Ausschreibung zweier Preise für Hobbiesten im Bereich Vivaristik

07.08.2019 - 10:39

Jugendförderpreis "Junge Forscher" und Viviaristikpreis 2020

Der Österreichische Verband für Vivaristik und Ökologie (ÖVVÖ) fördert ein Jugendprojekt für Vivaristik und Ökologie und ehrt...

weiterlesen