Reptilienfreunde - Tirol

Zentraler Vereinsregister: 
552182598

Am 17. Juli 2011 hatten Sabine Wenzel und Peter Hofer die Idee einen Verein für Reptilienfreunde zu gründen.

Drei Tage später wurde bei der Bundespolizeidirektion Innsbruck der Antrag auf Vereinsgründung eingebracht und am 28. Juli 2011 wurde uns der  Bescheid zugestellt, dass der Verein „Reptilienfreunde-Tirol“ nun offiziellen Charakter hatte.

Wenn auch die Suche nach neuen Mitgliedern auf Grund des doch sehr „exotischen“ Hobbies sich anfangs als schwierig erwies, hatten wir dann schlussendlich über Inserate und diverse Plattformen Erfolg, Gleichgesinnte zu finden.

Am 18. März 2012 fand unser erstes Treffen statt und bei dieser Gelegenheit beschlossen wir, unsere geselligen Zusammenkünfte regelmäßig jeden ersten Sonntag im Monat festzulegen.

Derzeit besteht der Verein aus 18 stolzen, aktiven Mitgliedern.

Anfangs dachten wir noch an einen reinen Reptilienverein, aber schon bald interessierten sich auch Leute, die Frösche, Spinnen und Skorpione zu Hause pflegten, für die Mitgliedschaft in unserem Verein.

So wird jetzt ein breites Spektrum von Meinung, Wissen und Erfahrung ausgetauscht.

Es ist immer sehr spannend, unseren Mitgliedern bei ihren Erzählungen zuzuhören und auch über fachspezifische Themen wie Terrarienbau, artgerechte Haltung und Ernährung, etc. zu diskutieren.
Man lernt sehr viel aus den Erfahrungen anderer und man steht auch gern mit Rat und Tat zur Verfügung, wenn’s mal nötig ist.

Zum wichtigen Thema der Meldepflicht für Reptilien bei den zuständigen Behörden luden wir auch einmal die Amtstierärztin der Stadt Innsbruck, Frau Dr. J. Wilhelm ein, die uns noch mit mehr Wissen aufklärte.

Die Idee unserer Schriftführerin und Kassierin, eine kleine Ausstellungsfläche auf der ersten Tiroler Haustiermesse zu bekommen, hielten wir alle für grandios. Dabei könnte man Interessierten zeigen wie man Reptilien, Amphibien und Wirbellose artgerecht in Terrarien hält.
Also vereinbarten wir einen Termin mit Frau Mag. Nadja und Herrn Mag. Stefan Elmer, gemeinsam mit dem Verein „Maus Katze Hund Fisch & Co.“ und wir konnten die Veranstalter von unserer Idee überzeugen.
Die Veranstaltung lief vom 27. bis 28. Oktober 2012 und war für unseren Verein ein Riesenerfolg, nicht zuletzt deshalb, weil wir in der Firma JBL mit Didier Lergenmuller , die ebenfalls dort ausstellte, einen Sponsor fanden.

Beflügelt von diesem Messeerfolg waren wir nun auf der Suche nach einer eigenen Kulisse um mit den Tieren unserer Mitglieder eine Ausstellung zu machen.

Dazu stellten wir den Kontakt zum Leiter des Botanischen Gartens in Innsbruck, Herrn Josef Stocker, her.
Mit tatkräftiger Hilfe seiner Mitarbeiter und unserer Mitglieder haben wir dann Mitte April 2013 das Gewächshaus des Botanischen Gartens in eine Landschaft für unsere Exoten verwandelt.

Nach sehr zufriedenstellender amtstierärzticher Begutachtung öffneten sich vom 20. April bis 04. Mai 2013 „unsere“ Tore. Es war ein Erfolg auf der ganzen Linie. Die Besucher waren ausnahmslos begeistert und wir ernteten viel Lob für unsere gelungene Arbeit und unser Engagement. Auch von offizieller Seite gab’s Beifall, denn wir boten vormittags Führungen extra für Schulkassen an.
Dabei konnte Biologie mit Geographie verknüpft werden und die Schüler erfuhren über die Haltungsbedingungen der exotischen Tiere.

Nach dieser Ausstellung im Botanischen Garten Innsbruck, folgten weitere Ausstellungen bei der Haustiermesse.
Im Jahr 2014 hatten wir dort für unseren Reptilieninfopark bereits 600m² Platz zur Verfügung, der uns Mitglieder sehr forderte. Schlussendlich aber konnten wir doch noch alles rechtzeitig aufbauen, nicht zuletzt auch durch die Hilfe von Nadja und Stefans Mitarbeitern.

Erwähnenswert sind auch unsere gemeinsamen Ausflüge zu verschiedenen Reptilienbörsen in ganz Deutschland, Ausflüge in den Alpenzoo Innsbruck mit Blick auch hinter die Kulissen oder unser Highlight, der Besuch im Tiergarten Schönbrunn mit atemberaubender Backstage Führung durch Roland Halbauer, mit anschließender Besichtigung des Haus des Meeres mit einer ausgezeichneten Führung von Herrn Mag.  Michael Köck.

Liebe Leser, wenn ihr Fragen zur Haltung von Reptilien, Amphibien oder Wirbellosen habt, oder Tipps und Tricks zur Landschaftsgestaltung in Terrarien braucht – egal, ob Wüste, Steppe oder Tropen – meldet euch einfach über die Homepage oder via Mail.

Wir freuen uns natürlich auch über deine Mitgliedschaft!

 

Es grüßen euch herzlichst

Reptilienfreunde Tirol

 

Vereinssitzung: jeder 1. Sonntag im Monat

Obmann: 
Vorname: 
Peter
Nachname: 
Hofer
Kontaktadresse: 
Schulgasse 12
6065 Thaur
AT
Adresse: 
Schulgasse 12
6065 Thaur
Österreich
Verband: