Scleromystax - Mata Atlántica

Scleromystax der Mata Atlántica

Scleromystax barbatus maleDas aktuelle Anliegen der Aquaristik, die Natürlichkeit von Arten und deren Vielfalt zu erhalten sollte jeden Aquarianer als oberstes Ziel dienen. Viele Lebensräume in den natürlichen Biotopen sind stark gefährdet. Die Mata Atlántica ist ein Regenwald der Superlative. Es ist eines der artenreichsten und eins der bedrohtesten Biome unseres Planeten.
In den Südlichen Flusssystemen des Rio Paraná, Rio Paraguay, Rio Uruguay sowie in den mittleren und südlichen Mata Atlántica sind Vertreter der Corydoradinae weit verbreitet. Die Gattung Scleromystax Günther, 1864 hat ihr Verbreitungsgebiet entlang der östlichen Küste in den brasilianischen Bundesstaaten Bahia, Espirito Santo, Rio de Janeiro, Paraná und Santa Catarina. In diesen Gebieten gibt es große Schwankungen der jahreszeitlich bedingten Trocken- und Regenzeiten. Im Durchschnitt liegen die Wassertemperaturen um Rio de Scleromystax prionotosJaneiro für die Monate Juli bis September bei ca. 21 °C und im Januar/Februar bei durchschnittlich 26°C. Beispielsweise wurden in unterschiedlichen Biotopen, worin S. barbatus und S. macropterus nachgewiesen wurden, Wassertemperaturen im Monat April zwischen 20-25°C nachgewiesen. Zur erfolgreichen Pflege sollte diese Jahresdurchschnittstemperatur beachtet werden!
Um die schon spärlichen Bestände der Gattung Scleromystax zu sichern und die Arten der Aquaristik zu erhalten, wurde ein Erhaltungszuchtprogramm gegründet. Der erste Schritt ist es, Tiere der Gattung Scleromystax zu registrieren und zu sichern. Nachträglich werden Zuchtprojekte erstellt.

Scleromystax of the Mata Atlántica

Scleromystax macropterus maleThe current concern of aquaristics, to maintain the authenticity of species and their diversity, should be every aquarists primary objective. A lot of natural habitats are endangered. The Mata Atlántica is a rainforest of superlatives. It's one of the most biologically diverse and also most threatened biomes on our planet.
In the southern river systems of the Rio Paraná, Rio Paraguay, Rio Uruguay and in the central and southern Mata Atlántica, representatives of Corydoradinae are widespread. The genus Scleromystax Günther, 1864 has its distribution area along the eastern coast in the Brazilian states of Bahia, Espirito Santo, Rio de Janeiro, Paraná and Santa Catarina. In these areas there are big fluctuations due to seasonal drought and rain periods. The water temperature around Rio de Janeiro during the months of July to September is about 21 °C and in January/February 26 °C. For example, in different habitats in which S. barbatus and S. macropterus were found, water temperatures in April were measured between 20-25 °C. For a successful care, these annual average temperatures should be noted!
To protect the already scarce resources of the genus Scleromystax and to save the species, a conservation breeding program has been established. The first step is to register and save animals of the genus Scleromystax. Afterwards breeding projects will be prepared.

Projektleiter/project manager: Erik Schiller    Email: e.schiller@oevvoe.org

Projektteilnehmer/project member
Henrik van Bennekom    Sven Brunke    Gábor Csépányi    Patrizia Fiala   Torsten Friedrich    
Manuel Harringer    Wolfgang Heinrichs    Roman Lechner    Rob McLure    Guido Reiter 
Erik Schiller   Anne Zierold

Project-Email: scleromystax@oevvoe.org

Projektpartner/project partner

Aquarium Berlin     Zoo Leipzig

Reports

"Panthera 2017"

Jahresbericht "Panthera 2017" des Zoo Leipzig

19.11.2018 - 12:38

Durch unser Projektmitglied T.Friedrich wurde ich auf den Jahresbericht "Panthera 2017" des Zoo ...

weiterlesen
WAT 2018, WAT Fulda 2018

Projektpate Fuldaer WAT

07.06.2018 - 06:37

Danke, Fuldaer Welserhaltungstag!

 

Nun schon zum dritten Mal fand am 26.05.2018 der Fuldaer Welsarterhaltungstag statt. Diesmal...

weiterlesen
Ankündigung Spende, Spende

Aquarienfreunde Tirol / Erhaltungszuchtprojekte

20.03.2018 - 12:17

Nun schon zum siebenden Mal luden die „Aquarienfreunde Tirol“ zum Aqua Day ein. Die Veranstaltung ist zum festen Bestandteil der Aquaristik in Österreich geworden...

weiterlesen

Jahresabschlussbericht des Erhaltungszuchtprojektes „Mata Atlántica“

13.03.2018 - 21:13

Abschlussbericht 2 Jahr Mata Atlántica

Jahresabschlussbericht des Erhaltungszuchtprojektes „Mata Atlántica“ des ÖVVÖ, 2017

Ein kurzer Einblick zeigt das sich die...

weiterlesen
Zoo Aquarium Berlin Mata Atlantica, Zoo Leipzig Mata Atlantica, Zoo Leipzig Mata Atlantica

Aktueller Stand unserer Zoo-Partner

22.10.2017 - 10:13

Anbei ein paar aktuelle Bilder aus den Zoo Berlin und Leipzig. Letzte Woche erreichte mich eine E-Mail, mit der Anfrage ob noch Projektmitglieder gesucht werden. Erfreulich war zu lesen, das...

weiterlesen
Zoo Leipzig

Ein weiterer Partner für die Erhaltungszuchtprojekte

12.07.2017 - 12:29

Ein weiterer Schritt bei den Erhaltungszuchtprojekten ist vollbracht. Mit dem Zoo Leipzig konnten wir einen weiteren Partner, die in Ihren Räumlichkeiten auf unser Projekt hinweißen,...

weiterlesen

Projektteilnehmer gesucht!

02.05.2017 - 13:55

Aufruf!  Erhaltungszuchtprojekt Mata Atlántica

Nachdem wir nun Nachzuchten der vom Aussterben bedrohten Art Scleromystax prionotos zur Verfügung haben, suchen wir...

weiterlesen
Scleromystax macropterus, Foto Ingo Seidel

Abschlussbericht 1 Jahr Mata Atlantica

31.03.2017 - 09:16

Jahresabschlussbericht des Erhaltungszuchtprojektes „Mata Atlántica“ des ÖVVÖ

Im März 2016 startete der ÖVVÖ das erste Erhaltungszuchtprojekt. Nachdem wir Welse der Gattung Scleromystax aus...

weiterlesen

Erhaltungszuchtprojekte - Vorträge

14.03.2017 - 12:29

Um unsere Erhaltungszuchtprojekte auch außerhalb des ÖVVÖ zu bewerben, bin ich immer wieder mit Vorträgen unterwegs. Im Januar z.B. im...

weiterlesen
Scleromystax prionotos, Gelege/nest of eggs Scleromystax sp.C112, Female Scleromystax sp.C112

Report 2 Scleromystax Roman Lechner

26.01.2017 - 09:10

Scleromystax sp. C112

Am Abend des 14.11.16 konnte ich viele große (>2mm) Eier im Aquarium der C112 entdecken. Interessanterweise waren sie nicht wie bei Scleromystax-...

weiterlesen